Unibail-Rodamco übernimmt Management des Leine Center Laatzen

09.03.2018

Zum 1. April 2018 übernimmt Unibail-Rodamco Germany im Auftrag des Eigentümers CBRE Global Investors das Centermanagement für das Leine Center in Laatzen. Das Einkaufszentrum verfügt über rund 100 Geschäfte auf zwei Etagen und ist direkt angebunden an die nördlich gelegene Innenstadt Hannovers.

„Das Leine Center in Laatzen ist ein weiterer Baustein für unsere strategische Ausrichtung und eine starke Ergänzung und Weiterentwicklung unseres Asset Management-Portfolios“, sagt Andreas Hohlmann, Vorsitzender der Geschäftsleitung bei Unibail-Rodamco Germany. „Wir freuen uns deshalb sehr, dass wir mit unseren Plänen das Vertrauen unserer Partner bei CBRE Global Investors ein weiteres Mal gewinnen konnten, und sind überzeugt davon, das Center erfolgreich in die Zukunft führen zu können.“

Das 1973 eröffnete Leine Center hat eine Gesamtfläche von 39.000 Quadratmetern, wurde zuletzt 2011 erweitert und befindet sich im Herzen von Laatzen. Als Nahversorgungszentrum bietet es der umliegenden Bevölkerung ein umfassendes Angebot an Waren und Dienstleistungen. Diese zentrale Rolle wird von Unibail-Rodamco gestärkt und ausgebaut.

Der Aufgabenbereich von Unibail-Rodamco Germany erstreckt sich über die gesamte Wertschöpfungskette: vom Property Management über die Vermietung bis hin zum Center und Facility Management. Der Fokus liegt zunächst auf einer Präzisierung der strategischen Positionierung des Centers. Dafür entwickelt Unibail-Rodamco einen maßgeschneiderten Aktionsplan, der kurzfristig umgesetzt wird und der das Profil des Shopping Centers weiter stärken wird.

„Unser Hauptaugenmerk wird darauf liegen, das Leine Center in puncto Design, Marketing und Mietermix kontinuierlich zu optimieren und so die Aufenthaltsqualität nachhaltig zu steigern“, sagt Stéphan Lett, Director Asset Management bei Unibail-Rodamco Germany. „Unser mittelfristiges Ziel ist es, die Bedeutung des Centers als attraktive Einkaufsdestination und sozialen Treffpunkt für die Anwohner und Besucher zu festigen. Als Inspiration dienen dabei die lokalen Besonderheiten der Stadt Laatzen sowie die der gesamten südlichen Region Hannovers.“

Pressemitteilung als PDF