Ulrich Wölfer tritt von seiner Position als CDO der Unibail-­Rodamco Germany GmbH zurück – Dr. Michael Hartung als neuer CDO ernannt

20.02.2017

Ulrich Wölfer hat seine Entscheidung bekannt gegeben, von seiner Position als CDO (Chief Development Officer) der Unibail-­Rodamco Germany GmbH zurückzutreten und im Einvernehmen mit dem Unternehmen Ende Februar auszuscheiden. Als Senior Consultant wird er für das Projekt Überseequartier Hamburg dem Unternehmen für die nächsten Monate beratend zur Seite stehen. Mit Wirkung vom 1. März 2017 übernimmt Dr. Michael Hartung die Aufgaben des CDO der Unibail-­Rodamco Germany.

Ulrich Wölfer trat 2008 als Director Construction in die damalige mfi AG ein. 2014 wurde er als Chief Development Officer in den Vorstand der Unibail-­Rodamco Germany GmbH berufen. Zu seinen herausragenden Erfolgen zählt neben dem Minto in Mönchengladbach die Entwicklung des südlichen Überseequartiers in Hamburg.

Ulrich Wölfer, der an der RWTH Aachen sein Bauingenieurstudium absolvierte, kam nach Leitungsfunktionen bei Hochtief und der Strabag-­Tochter Züblin im Jahr 2008 zur mfi AG. Zunächst hat er die Construction Services GmbH aufgebaut, um in der Realisierung von Großprojekten unabhängig von Generalunternehmern agieren zu können. Unter seiner Führung konnten folgende Projekte realisiert werden: Höfe am Brühl in Leipzig, München-­
Pasing 1 und 2, Palais Vest in Recklinghausen. Im Rahmen seiner erweiterten Aufgaben als CDO hat er das Minto in Mönchengladbach, die Erweiterung des Ruhr Park in Bochum sowie Oskar in Osnabrück final entwickelt. Mit dem südlichen Überseequartier in Hamburg konnte Wölfer das größte Retail Development Projekt in Europa (Gesamtinvestment 980 Mio. €) für Unibail-­Rodamco akquirieren, entwickeln und zur Planreife bringen.

„Mit dem Planungsrecht für das Überseequartier Hamburg hat das Development-­Team einen wichtigen Meilenstein erfolgreich absolviert. Das Projekt geht nun in eine neue Phase. Damit ist für mich die Zeit für neue Herausforderungen gekommen“, erklärte Ulrich Wölfer. Übergangsweise wird er noch beratend zur Verfügung stehen, um alle Aktivitäten zum Überseequartier Hamburg gut zu übergeben.

„Wir danken Ulrich Wölfer sehr für sein erfolgreiches Engagement“, betont Olivier Nougarou, CEO. „Der Aufsichtsrat von Unibail-­Rodamco Germany dankt Ulrich Wölfer für seine herausragenden Leistungen und verbindet damit die besten Wünsche für seinen weiteren Weg. Mit Michael Hartung begrüßen wir einen Manager mit einer großen Erfahrung in den Bereichen Development, Projektmanagement und Handel.“

Mit Wirkung vom 1. März 2017 wird Dr. Michael Hartung als neuer Chief Development Officer den Bereich Development verantworten. Michael Hartung, 56 Jahre alt, absolvierte sein Bauingenieur-­Studium sowie seine Promotion an der TU Braunschweig, erwarb parallel seinen Dipl.-­Wirtschafts-­Ing. und begann seine berufliche Laufbahn in der Bilfinger Berger Group mit verschiedenen Projekten und Positionen in Deutschland, USA und Nigeria. 2005 wurde er Head of International Business Development bei Bilfinger Berger Ingenieurbau, 2007 Director of Business Development Middle East. 2008 wechselte Hartung zur Metro Group. Dort übernahm er verschiedene Management-­Positionen, zuletzt als Regional Director Metro Properties.

Pressemitteilung als PDF